Ceram-Dry – EINE VISION WIRD WIRKLICHKEIT

Ceram-DryCeram-Dry – das mörtelfreie und superschnelle Verlegesystem von Q2 concept !

Mit einem weltweiten Marktanteil von über 50% sind keramische Fliesen der meistverwendete
Bodenbelag ! Die Gründe sind klar ! Ein keramischer Belag ist extrem strapazierfähig,
nachhaltig und pflegeleicht – kurzum: Der ideale Bodenbelag, der über Jahrzehnte
Freude bereitet !
Aufgrund neuer, innovativer Produktionstechniken gehören keramische Beläge in der
modernen Innenarchitektur zu den prägenden Designelementen. Den schnelllebigen
Trends und der sich ändernden Nutzungen steht jedoch die konventionelle Verlegung,
also die festverlegte Fliese, entgegen. Eine Änderung des Bodenbelags ist aufwendig,
kostenintensiv, langwierig und mit viel Schmutz verbunden.
Gibt es eine Lösung ? Ja – Ceram-Dry
Mit Ceram-Dry bietet Q2 concept ein mörtelfreies, superschnelles Verlegesystem ! Diese
Technologie ermöglicht eine kleberlose, schwimmende und damit entkoppelte Verlegung
von keramischen Fliesen mit zusätzlicher Trittschalldämmung !
Ob Architekt, Bauherr, Mieter oder Handwerker – die Vorteile sind beeindruckend ! Durch
Ceram-Dry wird der Prozess der Fliesenverlegung nicht nur erheblich vereinfacht, er
wird auch enorm beschleunigt. Die unkomplizierte und ergonomische Verlegung gerade
bei größeren Formaten führt zu einer Vervielfachung der Flächenleistung im Vergleich
zur klassischen Fliesenverlegung im Kleberbett. In sich geschlossene Flächen bis 100 m²
pro Arbeitstag fertigzustellen, inklusive der Verfugung, zeigt das wahre Potential von
Ceram-Dry.
Ein weiterer, erheblicher Vorteil ist – andere Gewerke können parallel stattfinden, da der
Belag während der eigentlichen Verlegung weiter begangen werden kann.
Für Ceram-Dry stehen ausschließlich die bewährten Qualitätsprodukte von Q2 concept
zur Verfügung ! Diese erfüllen bei einer Mindeststärke von 9 mm die erforderlichen Qualitätsmerkmale.
Die Anforderungen an den Untergrund sind ebenso einfach wie sinnvoll. Vergleichbar mit
z.B. Linoleum, benötigt Ceram-Dry einen glatten, ebenen Untergrund. Generell wird eine
Ausgleichspachtelung mit einem Nivellierspachtel empfohlen. Viele Bestandsuntergründe
können aber direkt mit Ceram-Dry verlegt werden, wenn die Ebenheit den geforderten
Ansprüchen entspricht.
Die werkseitig mit einem 2 mm starken Korkgranulat beschichtete Rückseite der Fliese
wird einfach aneinander gelegt ! Das Eigengewicht der Fliese, in Verbindung mit dem sich
an dem Unterboden anschmiegenden Korkrücken, fixiert das Keramikelement passgenau
und dauerhaft an der richtigen Stelle. Durch den 1,5 mm breiten umseitigen Überstand
der Korkbeschichtung findet jede Platte ihre exakte Position und gibt automatisch eine
gleichmäßige 3 mm breite Fuge vor, welche sofort mit der passenden Fugenmasse
verfüllt werden kann. Die eigens dafür entwickelte Fugenmasse sorgt für eine stabile
Verbindung über die Flanken der Keramikplatten, ohne sich dabei mit dem Untergrund zu
verbinden. Die gesamte Fliesenfläche ist dann eine in sich geschlossene, stabile Scheibe,
die sich frei auf dem Untergrund bewegen kann.